• Bischof Huber hielt ein engagiertes Plädoyer für eine neue Werteorientierung, für mehr unternehmerische Verantwortung und für klare politische Regulierungen.

  • Das Get together in der Frankfurt School of Finance & Management.

  • Plansecur-Geschäftsführer Johannes Sczepan:„Diese Wirtschaftskrise ist im Wesen eine Wertekrise. Der Mensch muss wieder das Maß des Denkens und Handelns werden.“

  • Prof. Dr. Norbert Walter, „Vordenker 2008" und Jurymitglied, nahm als Referent am FINANZFORUM VORDENKEN 2009 teil.

  • Nach seiner Rede nahmen die Gäste die Gelegenheit war, Prof. Dr. Walter zu seinen Ausführungen zu befragen.

  • Das trioMOTION aus Kassel begleitete die Veranstaltung musikalisch.

  • Die Rede von Prof. Dr. Norbert Walter zum Thema „Deutschland altert – Wer bewirkt den Wandel aus der Krise?“ fand große Zustimmung.

  • Laudator Jürgen Werth, Vorsitzender der Deutschen Evangelischen Allianz, würdigte Bischof Hubers Engagement, Menschen zu verbinden und nicht zu trennen.

  • Während der Laudatio:  Plansecur- Geschäftsführer Johannes Sczepan, Bischof Huber und seine Frau Kara Huber-Kaldrack (v. li.)

  • Den Preis und die Urkunde übergaben die Geschäftsführung der Plansecur, Johannes Sczepan und Anette Trayser, gemeinsam mit dem „Vordenker 2008“, Prof. Dr. Norbert Walter.

  • Das FINANZFORUM VORDENKEN und die Auszeichnung des „Vordenkers 2009“ fand auch in den Medien große Resonanz.

Neue Impulse für eine werteorientierte Marktwirtschaft

Bischof Huber erneuerte seine Forderung nach einer nachhaltigen, global verantworteten sozialen Marktwirtschaft, Prof. Dr. Norbert Walter stellte die Frage „Deutschland altert. Wer bewirkt den Wandel aus der Krise?“, und Plansecur-Geschäftsführer Johannes Sczepan sprach sich für eine neue Verankerung bewährter Wertesysteme in der Wirtschaft aus – klare Worte prägten das 2. FINANZFORUM VORDENKEN zum Thema „Krise verantworten. Verantwortung in der Krise.“

Mehr als 150 Gäste aus Kirche, Politik und Wirtschaft waren am 23. November der Einladung in die Frankfurt School of Finance & Management gefolgt, um dem Vordenker 2009 die Ehre zu geben: 

"Wirtschaft und Finanzen hängen von Voraussetzungen ab, die sie selber nicht hervorbringen können. Die Antworten der Kirche auf die Grundfragen menschlichen Zusammenlebens sind auch für die Wahrnehmung wirtschaftlicher Verantwortung unerlässlich", sagte Bischof Dr. Dr. h. c. Wolfgang Huber in seinen Dankesworten.

Im Anschluss an den Festakt und das offizielle Programm blieb ein Großteil der Besucher noch bis in die Abendstunden, um den persönlichen und fachlichen Austausch fortzuführen.

Vordenker 2009

Reformator mit Maß und Mut.

Im Rahmen des FINANZFORUMS VORDENKEN wurde Bischof Dr. Dr. h. c. Wolfgang Huber als Vordenker 2009 ausgezeichnet. In seiner Laudatio würdigte der Vorsitzende der Deutschen Evangelischen Allianz (DEA), Jürgen Werth, den Preisträger als eine Persönlichkeit, die „andere in Bewegung setzt“. Dank ihm habe die evangelische Kirche 2009 eine andere Passform als die des Jahres 2003. Bischof Huber betonte in seiner Dankesrede die Einsicht, dass Wirtschaft und Finanzen von Voraussetzungen abhingen, die sie selbst nicht hervorbringen könnten. Deshalb gelte:

„Die Antworten der Kirche auf die Grundfragen menschlichen Zusammenlebens sind auch für die Wahrnehmung wirtschaftlicher Verantwortung unerlässlich.“

Nachdenken. Mitdenken. Vordenken.